Mit einem Esel durch die Schluchten der Vienne

Eine Wanderung 100 Prozent Natur im Limousin / 5 Tage / 71 km

mit einem Esel wandern

Schwierigkeit / Eine große Runde im Limousin-Gebirge mit Bademöglichkeiten unterwegs. Die Tagestouren sind recht leicht, diese Rundwanderung ist sehr gut für Familien geeignet. Empfohlen für Kinder ab acht Jahren.

in Frankreich  Eselwandern

Unterkunft

Gasthöfe und Privatunterkünfte mit Vollpension

 ab 325€/ Erwachsene
Miete für einen Esel + Unterkunft + Essen
Tarif Junior (4-11 Jahre) : 161€
Tarif Bambino (unter 4 Jahren) : 120€

Abwechslungsreichtum
und Schönheit der Strecke
 

fünftägige Wanderung in Frankreich

Komfort der Unterkünfte

Eselwandern in Frankreich


Mit einem Esel durch diue Schluchten der Vienne



Erster Tag
(4 Stunden, 15 Minuten)

Sie lernen Ihren Esel kennen und wie man ihn korrekt sattelt und putzt. Aufbruch am späten Vormittag.
Zwischen heckenumsäumten Wiesen und Nadelwäldern typische Weiler wie Le Cloup, Ladrat, Présenchères. Danach haben Sie von den Höhen des Mont-Larron herrliche Panoramablicke auf das Limousin-Gebirge. Unterkunft am Abend im Gasthof Saint-Julien

 



Familiewanderung mit einem Esel
Mit einem Esel im Limousin wandern

Mit Kindern eselwandern

Zweiter Tag (vier Stunden)

Die Maulde, die streckenweise zu einer Reihe von Seen aufgestaut wurde, begleitet Ihren Weg:

der See von Larron gleich zuerst, der See von Sainte Hélène, wenn Sie sich dem Dorf Bujaleuf nähern.

Lockt Sie ein Bad? Wagen Sie sich ins klare Gebirgswasser: Ein kleiner Strand bietet die Gelegenheit zu Entspannung und Erfrischung. Der Gasthof in Bujaleuf liegt mitten im Dorf, die Nachtweide für Ihren Esel in Sichtweite. 



Eine Wanderung mit einem Esel
Unterkunft in Bussy
das Dorf Eymoutiers im Limousin
Eymoutiers

 

Dritter Tag (sechs Stunden)

Es geht gleich los in Richtung des Schlosses von Chalard, um das die Vienne mäandert. Sie dringen jetzt ein in die Schluchten dieses Flusses, der hier unweit seiner Quelle auf dem Plateau von Millevaches noch sehr stürmisch schäumend dahinfließt. Ihr Nachtquartier wartet bei Nerys, die "le Petit Papillon" in Bussy geschafft hat 


Vierter Tag (viereinhalb Stunden)

Die Runde wird fortgesetzt in den Schluchten der Vienne, die wie auf einer Leinwand vorbeiziehen. Die Eisenbahnstrecke Limoges-Clermont-Ferrand schlängelt sich durch das Tal, und vielleicht begegnet Ihnen eine Dampflok, die Wagen mit Ausflüglern durch die wild-romantische Gegend zieht. Eine Biegung hinter dem Schloss von Farsac gelangen Sie zur Moulin de Bachellerie, einer Mühle am Ufer der Vienne, wo Sie diesmal übernachten. 


Fünfter Tag (sechs Stunden)

Alles hat einmal ein Ende. Auf der letzten Etappe lockt aber zuvor noch das reiche Kulturerbe des Städtchens Eymoutiers. Die historischen Gebäude scharen sich rund um die Stiftskirche St. Etienne, nicht zu vergessen die Eisdiele und die Konditorei mit ihren Köstlichkeiten!

 

Ganz zum Schluss wartet unser Eselhof - vielleicht noch mit einer erholsamen Nacht in einer Jurte. 


>> Beispiel für eine Wegbeschreibung

>> Weitere Wanderungen