fluss bauernhof vassiviere

Der Fluss streift unseren Eselhof 

Am Ufer der Maulde

Die Maulde, die auf der Hochebene von Millevaches entspringt, ist ein Nebenfluss der Vienne, in die sie bei St-Léonard de Noblat mündet, nachdem sie eine Reihe von Seen gespeist hat: die Seen von Martineix, Fleix, Villejoubert, Larron und - natürlich als ersten den großen See von Vassivière.

Unterhalb von dessen Staudamm nimmt sie ihren Weg nach St-Martin-Château im Departement Creuse, wo sie zwanzig Meter tief hinabstürzt: Dieser Wasserfall von Jarrauds ist ein schönes Ausflugsziel während Ihrer Ferien auf unserem Eselhof!

Nach dem Wasserfall fließt die Maulde ins Departement Haute-Vienne: Hier streift sie eine längere Strecke das 25 Hektar große Grundstück unseres Hofes, dessen Gebäude am rechten Ufer oberhalb des Flusstals stehen. Unsere Gäste bestätigen uns immer wieder, welch zauberhaftes Fleckchen Erde sich hier am Fluss erstreckt, das wunderschöne Spaziergänge verspricht, die Beobachtung der Tier- und Pflanzenwelt oder einfach süßes Nichtstun am Wasser.



mit einem esel spazieren

Spaziergehen und planschen

Auf dem Eselpfad können Sie unseren ganzen Hof und seine Ländereien ringsum entdecken: Der Weg führt eine längere Strecke am Flussufer der Maulde entlang, überquert den Bach von Champseau, wo man in der Sommerhitze kurz die Füße im Wasser abkühlen kann.

 

Auf Höhe der Peladen (eine große Wiese am Ufer) erstrecken sich Sandbänke im Fluss - ein kleiner Strand zum Planschen im klaren Wasser! 

 

Wenn Sie voller Abenteuergeist sind, finden sie längs der Maulde flussaufwärts unseres Eselhofs wildere, kaum zugängliche Ufer. Über einige Stege kommen Sie trockenen Fußes ans andere Ufer, aber es ist lustiger, wenn Sie es durch das Flussbett über den goldenen Sand versuchen.

 
Auf einer anderen Strecke können einen Esel mitnehmen - flussabwärts, nahe zur Maulde heran fast bis zur Ortschaft Peyrat-le-Château: der Talrundweg. 

  

Auf allen diesen Spaziergängen ist die seltene Flora zu entdecken, die längs der Wasserläufe ihre Heimat hat - ein Pflanzenbestimmungsbuch leihen wir Ihnen gern aus. Vielleicht treffen Sie auch einige Anwohner: Wie man sagt, lebt hier der Otter, Symbol des Naturparks der Region. Aber bisher haben ihn nur die geduldigsten von uns zu Gesicht bekommen.  



auf dem bauerhnof der Esel von Vassiviere

Das Ufer der Vögel

Wenn Sie am Ufer der Maulde spazieren gehen, werden Ihnen in regelmäßigen Abständen Nistkästen aus haltbarem Holzbeton auffallen. Sie sind Teil eines spannenden Projekts, dass der deutsche Journalist Bernd-Wilfried Kießler in Gang gesetzt hat. Er war mehrmals auf unserem Eselhof zu Gast. Seine Leidenschaft für die Vogelkunde fand fruchtbaren Boden: Das Flusstal der Maulde, die an unsere Eselweiden grenzt, gibt vielen verschiedenen Vogelarten einen geschützten Lebensraum. Hier lebt die seltene Wasseramsel und und der Eisvogel, aber auch Meisen, Spechte, Bachstelzen, Gartenrotschwänze; dazu brüten mehrere Paare Waldohreulen und Schleiereulen.  

 


Die Fluglöcher der Nistkästen sind alle nach Südosten ausgerichtet, abgewandt von der Hauptrichtung des Regens. Außerdem verlocken frühe Sonnenstrahlen die flüggen Jungvögel, am Morgen ihre ersten Flugversuche zu unternehmen. So haben sie einen vollen Tag Zeit, sich an die Gefahren der Freiheit zu gewöhnen und abends einen sicheren Schlafplatz zu finden.

Das Experiment nimmt einen guten Fortgang: Bei der Reinigung und Kontrolle der Nistkästen nach dem ersten Sommer stellten wir fest, dass in 80 Prozent von ihnen Vögel gebrütet hatten. Im Rest hatten Wespen ihre Nester gebaut - wir lassen der Natur ihren Lauf. Übrigens sind die ausgebürsteten Fellhaare unserer Esel ein ideales Nistmaterial für die Vögel, die sich mit kräftiger Insektenvertilgung dafür bedanken.

 

Die Nistkästen, deren Zahl wir auf das gesamte Gelände des Eselhofes ausgedehnt haben, sind Teil unseres umweltbewussten Handelns: Wir spritzen keinerlei Gifte und lassen einige abgestorbene Bäume stehen, damit sich die Spechte in ihnen ihre Höhlen hämmern können. Wir hoffen damit, die Anzahl und Vielfalt der Vögel auf unserem Grundstück weiter zu vergrößern.     


Campingplatzt auf dem Bauernhof

Camping mitten in der Natur

Warum nicht einige Tage auf unserem Eselhof campen! Die Wiese am Ufer der Maulde unmittelbar neben der Eselweide ist ein wunderbarer Platz, um sein Zelt aufzuschlagen, die Tierwelt vom Flussufer aus zu beobachten und das Leben unserer Langohren innerhalb ihrer Herde aus nächster Nähe besser zu verstehen.

Kein Strom, kein Mobilfunknetz - wir halten den Zeltplatz frei für Abenteuer-Liebhaber und für alle diejenigen, die eine Pause machen möchten von der totalen Reizüberflutung: mitten in der reinen Natur.   + Informationen Camping



fluss bauernhof limousin vassiviere

Ein Platz für Angler

Sie sind Angler? 

Stellen Sie sich einen Urlaubsort in unmittelbarer Nähe eines Flusses vor ... was für ein Glück!

Sie werden auf unserem Eselhof am Ufer der Maulde eine traumhafte Zeit verbringen. Fliegenfischen ist hier die meistverbreitete Praxis. 

In der Umgebung finden Sie an anderen Wasserläufen (Vienne, Thaurion), aber auch an zahlreichen Seen in der Nähe (die Seen von Vassivière, Dorat, Lavaud-Gelade, Larron) überall günstige Plätze für alle Arten des Angelns.